[Kreativ-Adventskalender:Türchen #11] Nostalgische Weihnachtspost




Heute öffnet sich schon das 11. Türchen und langsam wird es Zeit an die Weihnachtspost zu denken.

Überrascht eure Lieben doch einmal mit einem handgeschriebenen Weihnachtsgruß und einer selbstgemachten Karte. Die sind immer etwas Besonderes und werden über viele Jahre aufbewahrt. Ich selbst habe auch eine kleine Weihnachtskartenkiste, die ich jedes Jahr im Advent öffne und mich über die lieben Grüße freue.

Gemütlich bei Kaffee und Weihnachtskeksen lassen sich diese nostalgischen Postkarten in Schwarz-Weiß in stimmungsvolle Weihnachtskarten verwandeln. Schnappt euch Transparentpapier, Kleber, Garn und Schere und an die Nähmaschine - fertig - los!


DIY nostalgische Weihnachtskarten

Nostalgische Weihnachtskarten selbermachen



Postkarten mit Filmstars


Du brauchst:
○ Postkarten in Schwarz Weiß
○ Transparentpapier
○ Streudeko (Sterne, Schneeflocken etc.)
○ Nähmaschine
○ Schere
○ Kleber
○ evtl. Weihnachtssticker, Bänder, Masking Tape etc.

So geht`s:

  • Transparentpapier zuschneiden (ca. 0,5cm -1cm vom Rand der Karte gemessen). An drei Seiten auf die Karte nähen, mit Sternen, Schneeflocken etc. füllen und die vierte Seite zunähen. 
  • Mit Masking Tapes, Geschenkbändern oder passenden Stickern verzieren.


Weihnachtskarten in Schwarz Weiß zum Selbermachen

DIY Weihnachtskarte Marilyn Monroe

DIY Weihnachtspost "Filmstars"




Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag und einen schönen 3. Advent!
♥ Rebecca




Nicht vergessen:
Wenn ihr im Anschluss etwas nachbastelt und es gerne zeigen möchtet, freue ich mich wie immer über ein Kommentar hier, auf Facebook oder bei Instagram. Damit ich eure schönen Ergebnisse dort auch finde, markiert mich am besten im Bild und verwendet den #sinnenrauschAdventskalender. Gerne sammle ich eure Bilder für ein eigens dafür angelegtes Pinterest Board. Solltet ihr kein Profil auf den genannten Kanälen haben, könnt ihr mir eure Bilder auch gerne via E-Mail senden.






Material*:






* Affiliate Links (mehr zum Thema Werbung)


[Kreativ-Adventskalender:Türchen #10] Ornamente aus Papier



Und weiter geht es mit dem 10. Türchen und einer simplen aber schönen Dekoidee aus Papier.

Aus Papierstreifen lassen sich ganz einfach hübsche Ornamente basteln, die nicht nur zur Weihnachtszeit eine gute Figur machen. Verwenden könnt ihr dafür nahezu jede Art von Papier: Buch -, Katalog- oder Prospektseiten, Geschenkpapier oder Fotopapier... das ist ganz eurer Kreativität überlassen.


DIY Weihnachtsschmuck aus Papier


Weihnachtliche Papier-Ornamente

Das braucht man:

○ Papier nach Wahl oder bereits geschnittene Flechtstreifen 
○ Schere + Lineal
○ Heftgerät


So geht`s:

  • Das Papier in ca.2cm breite lange Streifen ( die optimale Länge beträgt etwa 25cm) schneiden. Pro Ornament verwendet man am besten 8-10 Streifen.

DIY Ornamente aus Papierstreifen

  • Die Streifen aufeinander legen, in der Mitte falten und am oberen und unteren Endezusammennähen oder klammern. Zusätzlich könnt ihr die Streifen in der Mitte zusammennähen und so verschieden große Formen entstehen lassen.
  • Einen Faden durch das obere Ende der Ornamente ziehen, zusammenknoten und an einem Zweig oder am Weihnachtsbaum aufhängen.


Weihnachtsornamente aus Papierstreifen

Weihnachtsdeko aus Papierstreifen

DIY Ornament aus Papierstreifen in Gold und Schwarz



Habt ein schönes 3. Adventwochenende!
♥ Rebecca





Nicht vergessen:
Wenn ihr im Anschluss etwas nachbastelt und es gerne zeigen möchtet, freue ich mich wie immer über ein Kommentar hier, auf Facebook oder bei Instagram. Damit ich eure schönen Ergebnisse dort auch finde, markiert mich am besten im Bild und verwendet den #sinnenrauschAdventskalender. Gerne sammle ich eure Bilder für ein eigens dafür angelegtes Pinterest Board. Solltet ihr kein Profil auf den genannten Kanälen haben, könnt ihr mir eure Bilder auch gerne via E-Mail senden.





[Kreativ-Adventskalender:Türchen #9] 3-D Weihnachtsbaum aus Papier + Holz inkl. Vorlage



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön bist du aus ... einfachem Papier.
Vielleicht sind euch die 3-D Bäumchen ja schon aufgefallen? Auf dem ein oder anderen Bild habe ich sie schon einmal gezeigt und ihr werdet begeistert sein, denn: die kunstvollen Tannen sind ganz leicht nachzumachen.

Ihr schneidet die Vorlage aus und steckt die einzelnen Elemente einfach zusammen. Ohne langes Falten und ohne Knoten in den Fingern! Ich bin ein klein bisschen verliebt.


3-D Tannenbaum aus Papier



DIY: Kunstvolle Papiertannen

Du brauchst:

Vorlage (von Sergej Pehterev)
○ Tonpapier
○ Schere


So geht´s:

1. Die Vorlage downloaden, ausdrucken und die einzelnen Elemente (es sind zwei Große, vier Kleine) ausschneiden.
TIPP: Schneidet die aufgezeichneten Einschnitte ruhig etwas breiter. Dann lassen sich die einzelnen Teile später leichter ineinander stecken.
2. Beginnt mit den zwei kleinen Teilen - jeweils mit Einschnitt oben und einmal unten und steckt sie wie auf dem Bild zusammen.
3. Im Mittelteil nehmt ihr das größere Element (mit Einschnitt unten).


Anleitung: DIY 3-D Tannenbäume aus Papier


4. + 5. Die letzten zwei kleinen Teile ebenfalls einstecken. Jetzt kann man auch gut erkennen, wo genau sie hingehören.
6. Fertig ist ein kunstvoller Tannenbaum aus Papier. Mein Mann hat mir zusätzlich zu den Papiertannen noch welche aus Holz ausgesägt, das ist aber ganz schön viel Arbeit und damit die auch richtig schön wirken können, sind die ein ganzes Stück größer geworden.



3-D Weihnachtsbäume

DIY 3-D Tannenbaum aus Holz



Ich wünsche euch einen guten Start in das dritte Adventswochenende!
 ♥ Rebecca




Nicht vergessen:
Wenn ihr im Anschluss etwas nachbastelt und es gerne zeigen möchtet, freue ich mich wie immer über ein Kommentar hier, auf Facebook oder bei Instagram. Damit ich eure schönen Ergebnisse dort auch finde, markiert mich am besten im Bild und verwendet den #sinnenrauschAdventskalender. Gerne sammle ich eure Bilder für ein eigens dafür angelegtes Pinterest Board. Solltet ihr kein Profil auf den genannten Kanälen haben, könnt ihr mir eure Bilder auch gerne via E-Mail senden.

[Kreativ-Adventskalender:Türchen #8] Schneeflocken aus Holz



Im Moment sieht es nicht gerade danach aus und bislang hält sich der Winter erfolgreich versteckt, aber für dieses Jahr wünsche ich mir endlich weiße Weihnachten. Sollte das wieder nicht klappen, sorge ich für die nötigen Schneeflocken einfach selbst!

Heute im 8. Türchen direkt aus meiner Werkstatt: DIY Schneeflocken für das winterliche Wohnzimmer


DIY Schneeflocken aus Leimholz

Beleuchtete Schneeflocken aus Holz


Leise rieselt der Schnee


Du brauchst:
Vorlage
○ Leimholz zB. Fichte (unbehandelt)
○ Stichsäge
○ Schleifpapier
○ Acrylfarbe
○ Pinsel


So geht`s:
Die Vorlage in gewünschter Größe ausdrucken und auf die Holzplatte übertragen. Mit der Stichsäge entlang der Umrisse aussägen und die Kanten mit Schleifpapier glätten.

Die Schneeflocke mit der Acrylfarbe bemalen und gut trocknen lassen. Ich schleife sie dann immer noch einmal mit ganz feinem Schleifpapier an  und wiederhole den Streichvorgang. So erzielt man ein schönes, gleichmäßiges und glattes Ergebnis.

Zusätzlich kann man die Schneeflocken auch beleuchten. Dazu mit einem Akkubohrer auf der Rückseite in passender Größe und in regelmäßigem Abstand Löcher für eine Lichterkette bohren.
Die Lichter im Anschluß von hinten durch die Bohrlöcher stecken und das Kabel und die Batteriebox evtl. mit Heißkleber fixieren.


DIY Schneeflocke aus Holz



Habt einen tollen Tag!
♥ Rebecca



Nicht vergessen:
Wenn ihr im Anschluss etwas nachbastelt und es gerne zeigen möchtet, freue ich mich wie immer über ein Kommentar hier, auf Facebook oder bei Instagram. Damit ich eure schönen Ergebnisse dort auch finde, markiert mich am besten im Bild und verwendet den #sinnenrauschAdventskalender. Gerne sammle ich eure Bilder für ein eigens dafür angelegtes Pinterest Board. Solltet ihr kein Profil auf den genannten Kanälen haben, könnt ihr mir eure Bilder auch gerne via E-Mail senden.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...